//
Archiv

Rußland

Diese Schlagwort ist 4 Beiträgen zugeordnet

Das Ende journalistischer Hoffnungsträger am Beispiel der Bettina Röhl

Es ist Zeit, Wladimir Putin zu danken. Wie ein Sieb trennt er verlässlich jene, die noch zu den eigenen Werten stehen, von den neuen Russlandfans, deren geheime Sehnsucht wieder die zärtliche Knute melancholischer Kosakengesänge in Form moskowiter Hegemonie fühlen möchte und das im feinsten Neusprech deutsche Interessenpolitik nennen. Täglich trifft man auf Überraschungen unter jenen, … Weiterlesen

Donnerstagsgrübeleien

An diesem Donnerstag ist die Krim vollständig russisch besetzt und de facto annektiert (von einer Macht, die die Grenzen der Ukraine vertraglich garantiert hatte), hat die ukrainische Regierung bereits gestern offiziell erklärt, dagegen nicht kriegerisch vorgehen zu wollen, hat Angela Merkel vor dem Bundestag die unmissverständliche Aussage getroffen, dass eine militärische Hilfe des Westens ausgeschlossen ist, … Weiterlesen

Lichtschlags Schlaglicht

Lesen bildet. Zum Beispiel weiß ich jetzt, dass es den Paläolibertarismus gibt. Zwar noch nicht was das ist, schon der Begriff libertär sagt mir nicht viel, ich bin nicht einmal liberal, egal. Paläolibertär soll das ef-Magazin des André F. Lichtschlag sein. Über die Jahre hat dort eine stattliche Anzahl von Autoren veröffentlicht, bekannte, geschätzte, auch virtuell … Weiterlesen

Verrat, Verbrechen und andere Enttäuschungen

Nein, nett war das nicht. Einfach bei den Verbündeten abhören zu gehen, gehört sich nicht. Das tut bestimmt Mutti weh und der Barack hätte mindestens am Brandenburger Tor erzählen können, dass er zwar kein Berliner ist, aber dafür immer weiß, was der Berliner postet. Soweit so dumm gelaufen. Was Deutschland betrifft, muss Mutti darum wohl … Weiterlesen